Aus dem Unterricht

thumb 1 2020„Bühne frei für helle Köpfe“ ist ein Wettbewerb, der sich an die Schulen richtet, die projektorientierten Unterricht als wesentlichen Bestandteil ihres Unterrichts manifestiert haben und gilt als Teil der Begabtenförderung an der OSW. Unterstützt wird dieser Kooperationswettbewerb durch das Hessische Kultusministerium. Die vier beteiligten Schulen – IGS Kastellstraße in Wiesbaden, IGS Nordend aus Frankfurt, Reformschule Kassel und die Offene Schule Waldau – liefern sich seit Jahren einen Wettstreit um einen Wanderpokal, den die siegreiche Schule mit nach Hause nehmen darf. Präsentiert werden im Unterricht erarbeitete Projekte, die in diesem Jahr wieder sehr abwechslungsreich waren. Zu Beginn präsentieren die Referenten ihr Thema mithilfe eines Thementisches, der bei den Zuhörern bereits Interesse wecken soll und von der Jury im Vorfeld begutachtet wird. Erstmals in diesem Jahr dabei der neue Schulleiter der OSW, Manuel Coote, der mit warmen Worten die Eröffnung des Wettstreits beging.

Hier der vollständige Bericht

 

stencil 62020

Künstlerin: Lilith 10a

Fertiggestellt am 23.6.2020 mit Hilfe von Frieda, während des Präsenzunterrichts 2 Tage vor der Abschlussfeier.

Aktuelle Bilder von Werkstücken aus dem Zusatzangebot
"Plastisches Gestalten" aus den Jahrgängen 5 und 6

 

01.za plastisches.gestalten 20

Aktuelle Produkte aus der Keramikwerkstatt - Wahlpflichtkurs 7

01 wp7 Keramik 20

„Bühne frei für Helle Köpfe“ – 2. Platz im Wettbewerb01 helle.koepfe 19kl

Es war der 15. März, die Schüler_innen des Jahrgangs 10 kamen direkt aus ihrem Sozialpraktikum mit dessen vielfältigen Eindrücken zurück und mussten sich sofort einer Jury aus Schüler_innen des JG 9 und Lehrern stellen, um sich ein Ticket für den Wettbewerb „Bühne frei für Helle Köpfe“ zu sichern. Die Jury durfte sich einem breiten Spektrum von sechs interessanten und guten Vorträgen auseinandersetzen. Schnell war jedoch klar, dass die zwei Tickets des Wettbewerbs von Anita Salzsiedler mit „Nonverbale Kommunikation“ und Finn Hähle, der in seinem Vortrag „Lehmann brothers oder die Finanzkrise von 2008“ vorstellte, gezogen wurden.

Am 19. März ging es dann gemeinsam mit den Schüler_innen und Kolleg_innen der Reformschule Kassel Richtung IGS Kastellstraße in Wiesbaden, um sich dort den um den Pokal zu messen.